Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Run auf den FEI World Cup - sechs Schaubilder

30.01.2018

Neumünster   Die VR Classics vom 15. - 18. Februar 2018 sind die siebte von neun Stationen des FEI World Cup Dressage. Und der Run auf die 32. Auflage des Weltcups in den Holstenhallen ist groß, vor allem die deutsche Konkurrenz hat es buchstäblich “in sich”. Während die Weltcupsiegerin Isabell Werth nach zwei erfolgreichen  Qualifikationen praktisch alles schon in “trockenen Tüchern hat” für die Finalteilnahme in Paris, geht es für ihre Kolleginnen noch um die zwei verbleibenden Finalplätze für Deutschland. Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider aus Framersheim ist nicht weniger entschlossen als Verfolgerin Fabienne Lütkemeier aus Paderborn…

Feinste Dressur-Aussichten

Die eine - Schneider -  ist aktuell Dritte im Weltcup-Ranking, die andere rangiert auf Platz fünf der West-Europaliga. Noch vor beiden rangiert Jessica von Bredow-Werndl aus Aubenhausen auf dem zweiten Ranking-Platz. Den “Hexenkessel” Holstenhalle Neumünster steuern beide an und beide konnten bereits bei den VR Classics im Preis der VR Bank Neumünster -  Qualifikation zum FEI World Cup Dressage - glänzen. Gleichwohl, ein Selbstgänger wird es für Mannschafts-Olympiasiegerin Schneider genauso wenig wie für die Mannschafts-Weltmeisterin Lütkemeier, denn die ausländische Konkurrenz “schläft” nicht. Schon jetzt steht fest, dass der Schweizer Erfolgsexport Marcela Krinke-Susmelj wieder dabei ist, Italiens Valentina Truppa greift in Neumünster im Weltcup an und aus Spanien kommt Morgan Barbancon-Mestre. Letztere ist “Fabi” Lütkemeier im Weltcup auf Rang sechs dicht auf den Fersen. Krinke-Susmelj ist aktuell Zehnte und Truppa 14. Dazu gesellt sich der Brite mit deutschem Wohnsitz in Hagen a.T.W., Emile Faurie. Der einstige Mannschafts-Europameister ist 13. der West-Europaliga und war mit Delatio bereits beim Weltcup in London Zweiter und in Amsterdam Siebter.

Jubiläum mit sechs tollen Schaubildern

Zum 25. Mal treten die Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holsteins zum Show-Wettbewerb in den Holstenhallen an und der wird präsentiert von den Volksbanken Raiffeisenbanken & easyCredit. Und für einen Verein ist es sogar die Premiere beim Jubiläum. Der RuFV Wilhelminenhof Ladelund feiert mit “Ponyträume” den ersten Auftritt im Traditionswettkampf. Die Initiative “Jungs auf`s Pferd” macht zum fünften Mal mit - diesmal mit “Trollalarm im Echwald”. Fünfmal dabei, das gilt auch für Hennis Pferdesportteam Negernbötel und 2018 zelebriert das Team in der Holstenhalle 1 ein “Erntefest”. 

Geradezu märchenhaft dürfte die Show des Pferdehofs Losse werden, denn dann hält “1001. Nacht und die verlorene Wunderlampe” Einzug in die Halle. Richtigen Klassikern widmen sich die PSG Süderlügum mit “Herr der Ringe” und die RG Katenstedt/ Hof Kirchhorst mit “Tabaluga”. 

Fans dürfen sich also auf einiges gefasst machen am Donnerstag bei den VR Classics: Mit rund 600 Teilnehmern und 180 Pferden, sowie etlichen Kostümen und Kulissen erobern die teilnehmenden Vereine das Areal der Holstenhallen. Was da alles aus Transportern, Autos und LKW purzelt….

Tickets!

Wer dabei sein möchte, wenn Schleswig-Holstein und Gäste aus 20 Nationen aufeinander treffen, der muss sich sputen, denn der Vorverkauf läuft nur noch bis zum 13. Februar. Bis zu diesem Tag können Tickets auch im Caspar-von-Saldern-Haus im Haart 32 in Neumünster erworben werden, bzw. vorbestellte Tickets abgeholt werden. Die Öffnungszeiten: Di. & Mi. 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr, Do. 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr.

Außerdem sind Karten auch über www.adticket.de erhältlich und unter der Telefon-Hotline: (04321) 75 54 21 sowie unter der e-mail-Adresse tickets@vr-classics.de. Und ab dem 14. Februar gibt es Eintrittskarten direkt an den Holstenhallen am Eingang Halle 4/ 5.

Informationen zu den VR Classics 2018, Impressionen, Nachrichten und Details zu Preisen und Plätzen gibt es im  Internet unter: www.pst-marketing.de. Ganz einfach finden Sie die Veranstaltung unter #VRClassics.

PST Marketing